Autoführerscheine

Klasse B (auch Automatik)

Klasse B (auch Automatik)

Fahrzeug

  • KFZ bis 3500 kg zulässiges Gesamtgewicht
  • mit Anhänger bis 750 kg zulässiges Gesamtgewicht
  • max. 8 Sitzplätze außer Fahrersitz
  • Kombination aus Zugfahrzeug Klasse B und Anhänger > 750 kg zulässiges Gesamtgewicht (bis 3500 kg zulässiges Gesamtgewicht des Gespanns)

Alter

  • ab 18 Jahre

theoretische Ausbildung [á 90 min]

  • 12 Stunden Grundstoff
  • 2 Stunden klassenspezifischer Stoff

praktische Ausbildung [á 45 min]

  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Nachtfahrten

Besonderheiten

  • Grundvoraussetzung für alle anderen Kraftwagenklassen.
  • Einschluss L und AM

Klasse BF17

Klasse BF17

Fahrzeug

  • KFZ bis 3500 kg zulässiges Gesamtgewicht
  • mit Anhänger bis 750 kg zulässiges Gesamtgewicht
  • max. 8 Sitzplätze außer Fahrersitz
  • Kombination aus Zugfahrzeug Klasse B und Anhänger > 750 kg zulässiges Gesamtgewicht (bis 3500 kg zulässiges Gesamtgewicht des Gespanns)

Alter

  • ab 17 Jahre

theoretische Ausbildung [á 90 min]

  • 12 Stunden Grundstoff
  • 2 Stunden klassenspezifischer Stoff

praktische Ausbildung [á 45 min]

  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Nachtfahrten

Besonderheiten

  • Grundvoraussetzung für alle anderen Kraftwagenklassen.
  • Einschluss L und AM

Klasse BE

Klasse BE

Fahrzeug

  • Kombination aus Fahrzeug der Klasse B und Anhänger zwischen 750 kg und 3500 kg (zulässiges Gesamtgewicht), die nicht unter Klasse B bzw. B96 fällt

Alter

  • ab 18 Jahre

theoretische Ausbildung [á 90 min]

  • entfällt bei Vorbesitz Klasse B

praktische Ausbildung [á 45 min]

  • 3 Überlandfahrten
  • 1 Autobahnfahrten
  • 1 Nachtfahrten

Besonderheiten

  • Bei Lkw mit durchgehender Bremse und bestimmten Geländefahrzeugen darf die Anhängerlast max. das 1,5fache des zugelassenen Gesamtgewichts des ziehenden Fahrzeugs betragen.
  • Der Antrag auf Klasse BE kann zusammen mit dem Antrag auf Klasse B gestellt werden. Die Prüfung der Klasse BE darf aber erst abgelegt werden, wenn die der Klasse B bestanden ist.
  • Vorbesitz Klasse B ist Voraussetzung

Motorradführerscheine

Klasse A

Klasse A

Fahrzeug

  • Krafträder (Motorräder), auch mit Beiwagen
  • Hubraum > 50cm³ bzw. Geschwindigkeit > 45 km/h
  • dreirädrige Kfz mit Leistung > 15 kW
  • ohne Leistungsbeschränkung nach oben


Alter

  • 24 Jahre für Motorräder (bei Direkteinstieg)
  • 21 Jahre für dreirädrige Kfz
  • 20 Jahre bei min. 2 Jahren Vorbesitz A2


theoretische Ausbildung [á 90 min]

  • 12 Stunden Grundstoff
  • 4 Stunden klassenspezifischer Stoff
  • bei min. 2 Jahre Vorbesitz A2: theoretische Ausbildung nicht vorgeschrieben


praktische Ausbildung [á 45 min]

  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Nachtfahrten
  • bei Vorbesitz A2 (weniger als 2 Jahre) oder Vorbesitz A1:
  • 3 Überlandfahrten
  • 2 Autobahnfahrten
  • 1 Nachtfahrt
  • bei min. 2 Jahren Vorbesitz A2: keine praktische Ausbildung vorgeschrieben


Besonderheiten

  • Einschluss A1 und AM

Klasse A2

Klasse A2

Fahrzeug

  • Krafträder mit und ohne Beiwagen
  • ab 50 ccm Hubraum
  • bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit > 45 km/h
  • Leistung nicht mehr als 35 kW; Leistungsgewicht bis zu 0,2 kW/kg


Alter

  • ab 18 Jahre


theoretische Ausbildung [á 90 min]

  • 12 Stunden Grundstoff
  • 4 Stunden klassenspezifischer Stoff
  • bei mindestens 2 Jahren Vorbesitz A1: theoretische Ausbildung nicht vorgeschrieben


praktische Ausbildung [á 45 min]

  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Nachtfahrten
  • bei Vorbesitz A1 (weniger als 2 Jahre):
  • 3 Überlandfahrten
  • 2 Autobahnfahrten
  • 1 Nachtfahrt
  • bei mindestens 2 Jahren Vorbesitz A1: praktische Ausbildung nicht vorgeschrieben


Besonderheiten

  • Einschluss A1 und AM

Klasse A1

Klasse A1

Fahrzeug

  • Leichtkrafträder zwischen 50 ccm und 125 ccm Hubraum
  • Leistung bis 11 kW und Leistungsgewicht bis 0,1 kW/kg
  • dreirädrige Kfz bis 15 kW


Alter

  • ab 16 Jahre


theoretische Ausbildung [á 90 min]

  • 12 Stunden Grundstoff
  • 4 Stunden klassenspezifischer Stoff
  • praktische Ausbildung [á 45 min]
  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Nachtfahrten


Besonderheiten

  • Einschluss AM

Klasse AM

Klasse AM

Fahrzeug

  • zwei- und dreirädrige Kleinkrafträder (Mopeds / Mokicks / Trikes) und Fahrräder mit Hilfsmotor
  • vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge (Quads) mit max. 350 kg Leermasse (bei Elektrofahrzeugen Batterien nicht eingeschlossen)
  • maximaler Hubraum 50 ccm bzw. maximale Nennleistung 4 kW
  • bauartbedingte Höchsgeschwindigkeit 45 km/h


Alter

  • ab 16 Jahre


theoretische Ausbildung [á 90 min]

  • 12 Stunden Grundstoff
  • 2 Stunden klassenspezifischer Stoff


praktische Ausbildung [á 45 min] (bei Vorbesitz Klasse A)

  • nach Bedarf
  • keine Sonderfahrten


Besonderheiten

  • keine

Mofa

Mofa

Fahrzeug

  • Mofa


Alter

  • ab 15 Jahre


theoretische Ausbildung [á 90 min]

  • 6 Stunden Grundstoff


praktische Ausbildung 

  • 90 Minuten Fahrstunde 


Besonderheiten

  • nur Theoretische Prüfung

Seminare

FES - Punkteabbau Seminar

FES - Punkteabbau Seminar

› Das FES - freiwilliges Fahreignungsseminar - wurde zum 1. Mai 2014, zeitgleich mit der Verschärfung des Flensburger Punktesystems, eingeführt.* Bis zu einer Obergrenze von 5 Punkten, kann mit dem FES maximal 1 Punkt wieder abgebaut werden. Dieser Maßnahme geht keine behördliche Aufforderung mehr voran. Es liegt in Ihrer eigenen Entscheidung, ob und zu welchem Zeitpunkt Sie das Seminat absolvieren wollen.

› !! Sollten sich bereits mehr als 5 Punkte angesammelt haben, ist leider kein Punkteabbau mehr möglich !!

› Das Seminar umfasst einen pädagogischen Teil und einen verkehrspsychologischen Teil. Beide Abschitte werden von geschulten Spezialisten durchgeführt. Der pädagogischee Teil behandelt unter Anderem allgemeine und besondere Verhaltensregeln im Straßenverkehr, Risikoeinschätzung und Strategien zur Vermeidung von Regelverstößen. Insgesamt werden hierfür zwei Module abgehalten. im verkehrspsychologischen Teil werden persönliche Problem- und Risikofaktoren ermittelt. Ihnen sollen so ganz individuelle Strategien vermittelt werden, wie Sie auf schwierige Situationen im Straßenverkehr angemessen reagieren und erneute Regelverstöße vermeiden. Für beiden Teile erhalten Sie jeweils eine Bescheinigung, die Sie der Behörde 14 Tage nach Erhalt vorlegen müssen.

› Wenn Sie Interesse haben, beraten wir Sie gerne! Rufen Sie uns an (Tel: 08237/901 70), oder schreiben Sie uns eine Mail an info@fahrschule-pittlack.de, oder kommen Sie direkt in der Fahrschule vorbei! Wir freuen und über Ihr Interesse und führen gerne ein unverbindliches Vorgespräch mit Ihnen.

› Wenn Sie sich zum neuen Punktekatalog informieren wollen, dann werden Sie doch einen Blick auf die Internetseite des Kraftverkehrsbundesamtes . (http://www.kba.de/DE/Fahreignungs_Bewertungssystem/Punktekatalog/punktekatalog_node.html)

ASF - Aufbauseminar für Fahranfänger

ASF - Aufbauseminar für Fahranfänger

› Wenn Sie innerhalb der Probezeit mit bestimmten Verstößen gegen die Verkehrsordnung aufgefallen sind, kanndie Fahrerlaubnisbehörde (Straßenverkehrsamt) eine Nachschulung anordnen. Wird diese nicht innerhalb einer festgelegten Frist duchgeführt, droht der Entzug der Fahrerlaubnis. Zu den Details dieser Maßnahme können Sie sich unter anderem hier informieren: verkehrsportal.de/fev/fev_36.php

› Unsere Fahrschule ist offiziell zur Durchführung dieser Sonderschulungen lizensiert. Wir diskutieren mit Ihnen die angemahnten Verstöße und helfen Ihnen solche in Zukunft zu vermeiden. Nach Abschluss der Schulung erhalten Sie bei uns eine offizielle Bescheinigung, die Sie als Nachweis bei Ihrer Verwaltungsbehörde vorlegen müssen.